Förderung

Von Agrarumweltmaßnahmen bis Zahlungsansprüche: wichtige Infos rund um die landwirtschaftliche Förderung.

Organisation und Zuständigkeiten

Abteilung Förderung

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ist mit der Abteilung Förderung zuständig für die Förderabwicklung im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Der jeweilige Sachbearbeiter ist für die Antragstellung und für Fragen zur Bearbeitung bzw. Auszahlung zuständig. 

Ansprechpartner

Gnotzheim, Gunzenhausen, Heidenheim, Polsingen, Westheim
Hüttinger, Elke
Tel.: 09141 875-1153
Fax: 09141 875-1013
E-Mail: poststelle@aelf-wb.bayern.de

Alesheim, Burgsalach, Ellingen, Markt Berolzheim, Weißenburg, Muhr a. See
Lindenmeyer, Martin
Tel.: 09141 875-1154
Fax: 09141 875-1013
E-Mail: poststelle@aelf-wb.bayern.de

Absberg, Haundorf, Höttingen, Pfofeld, Pleinfeld, Theilenhofen
N.N.
Tel.: 09141 875-1170
Fax: 09141 875-1013
E-Mail: poststelle@aelf-wb.bayern.de

Dittenheim, Langenaltheim, Meinheim, Nennslingen, Raitenbuch, Solnhofen
Ruppert, Helga
Tel.: 09141 875-1160
Fax: 09141 875-1013
E-Mail: poststelle@aelf-wb.bayern.de

Bergen, Ettenstatt, Pappenheim, Treuchtlingen
Wiedemann, Matthias
Tel.: 09141 875-1155
Fax: 09141 875-1013
E-Mail: poststelle@aelf-wb.bayern.de

Kontrollen vor Ort
Aufgaben der Abteilung Prüfdienst

Prüfdienst misst mit GPS die beantragten Flächen nach

Jedes Jahr führt der Prüfdienst stichprobenartig Vor-Ort-Kontrollen durch. Die Schwerpunkte liegen dabei bei der Überprüfung der Flächen (Größe und Nutzung), der betrieblichen Unterlagen (z.B. Nährstoffbilanz, Bodenuntersuchungsergebnisse etc.) sowie der Prüfung der betrieblichen Auflagen (z.B. Rinderkennzeichnung).  Mehr

Weitere Informationen

Antragstellung ab 13. April
Einzelbetriebliche Investitionsförderung (EIF)

Anträge für die Einzelbetriebliche Investitionsförderung - erste Runde - können bis zum 12. Mai 2021 gestellt werden. Die zweite Antragsrunde endet am 1. Oktober. Wichtig ist, dass die erforderlichen Antragsunterlagen einschließlich der notwendigen baurechtlichen Genehmigung zu den genannten Endterminen vollständig vorliegen.  

EIF – Teil A: Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) - Staatsministerium Externer Link

EIF – Teil B: Diversifizierungsförderung (DIV) - Staatsministerium Externer Link

Antragstellung von 15. März bis 15. Mai 2021
Schaf- und Ziegenprämie Bayern (SZP)

Drei Schafe stehen nebeneinander auf Weide

Mit einer Förderung unterstützt Bayern die Schaf- und Ziegenhaltung. Für die Weidehaltung von Schafen und Ziegen gibt es eine einzeltierbezogene, aus Landesmitteln finanzierte Prämie von 30 Euro pro Tier und Jahr. Dies gilt für Herden ab 20 Tieren, die mindestens zehn Monate alt sind. Die Antragstellung ist online von 15. März bis 15. Mai 2021 über das Serviceportal iBALIS möglich.  

Schaf- und Ziegenprämie Bayern (SZP) - Staatsministerium Externer Link

Steigerung der Artenvielfalt in der Kulturlandschaft
KULAP-Maßnahme B59-investiv jetzt auch beantragbar

Blühende Hecken zwischen Äckern

Die investive KULAP-Förderung B59 ist bayernweit möglich. Die Anlage von Struktur- und Landschaftselementen auf land­wirtschaftlich genutzten Flächen ist bis zu 80 % förderfähig. Die Antragstellung erfolgt über die Ämter für Ländliche Entwicklung. Für Vorhaben zur Steigerung der Artenvielfalt ist vor der Antragstellung die Wildlebensraumberatung am örtlichen Amt für Ernährung, Land­wirtschaft und Forsten einzubeziehen. 

Agrarumweltmaßnahmen - Staatsministerium Externer Link

Antragstellung noch möglich
Bayerisches Sonderprogramm Landwirtschaft (BaySL)

Landwirte können im Bayerischen Sonderprogramm Landwirtschaft Anträge stellen. Neu im Programm ist die Förderung der Umstellung von Milchkuhhaltung auf zum Beispiel Mutterkuhhaltung. Die Schadstofffreisetzung in der Schweinehaltung soll durch die Förderung von Multiphasenfütterungen reduziert werden. Um den Obst-, Garten und Weinbaubetrieben bei den Herausforderungen des Klimawandels zu helfen, werden Maßnahmen zur Frostprävention unterstützt. 

Weitere Informationen - Staatsministerium Externer Link

Förderung der Teile B und C online in iBALIS
Bayerisches Sonderprogramm Landwirtschaft Digital (BaySL Digital)

Personen bei Vorführung der elektronischen Reihenführung eines Hackgerätes

Die Antragstellung für die Teile B und C des BaySL Digital erfolgt wie bereits bei Teil A online in iBALIS. In Teil B sind Düngesensoren zur organischen und mineralischen Düngung förderfähig. In Teil C können digitale Hacktechnik sowie Feldrobotern mit bis zu 25 % der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert werden. Informationen zur Antragstellung sowie Produktlisten zur förderfähigen Technik finden Sie im Förderwegweiser. 

Förderwegweiser - Staatsministerium Externer Link