Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung. 

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Corona Virus Darstellung

© Thaut Images - stock.adobe.com

An den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind soziale Kontakte weiterhin auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Der Regelbetrieb wird unter Beachtung der Schutz- und Hygienekonzepte durchgeführt. Besucher dürfen die Amtsgebäude nur mit FFP2-Maske betreten.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/-innen. 

Meldungen

Online-Veranstaltung am 3. März 2021
Präsentation der Ergebnisse der bayerischen Bäuerinnenstudie

 Michaela Kainber und Anneliese Göller halten Plakat mit Aufschrift www.bäuerin.bayern
leer vorhanden

An der Bäuerinnenstudie haben 2.295 Bäuerinnen teilgenommen. Sie gaben Auskunft zu ihrem Haushalt, ihren Leistungen für Betrieb und Gesellschaft, ihrer Lebens- und Arbeitssituation. Prof. Dr. Jutta Roosen von der Technischen Universität München wird am 3. März die Ergebnisse mit Staatsministerin Michaela Kaniber vorstellen.  Mehr

Vegetationsgutachten im Amtsbereich
Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung 2021

Förster mit Waldbesitzern im Wald
leer vorhanden

In diesem Frühjahr beginnen die Außenaufnahmen für die Forstlichen Gutachten 2021. Diese Gutachten bewerten die Situation der Waldverjüngung und sind zusammen mit den ergänzenden Revierweisen Aussagen wichtige Grundlage für die behördliche Abschussplanung.  Mehr

Jetzt anmelden
Infoabend zu EDV-Programmen der Düngeverordnung am 17. Februar

Screenshot Internetseite Düngeprogramme der LfL; Schriftzug Online-Seminar
leer vorhanden

Um die Düngeverordnung 2020 erfolgreich umzusetzen, werden interessierten Landwirten die vorhandenen EDV-Programmen der Landesanstalt für Landwirtschaft erläutert. In Zusammenarbeit mit dem Erzeugerring Mittelfranken werden die Programme anhand von Bespielen vorgestellt. Die Veranstaltung findet online statt.  Mehr

Online-Seminar am 10. März 2021, 9 bis 12 Uhr
Der Weg zum Ökolandwirt - die ersten Schritte zur Umstellung auf Bio

Gemenge
leer vorhanden

Das AELF Ansbach und das Fachzentrum Ökolandbau Neumarkt laden zu einem Online-Seminar für interessierte Neueinsteiger in den Ökolandbau ein. Wir zeigen Ihnen in diesem Online- Seminar die ersten Schritte der Umstellung auf ökologische Wirtschaftsweise auf.  Mehr

Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) und Vertragsnaturschutzprogramm (VNP)
Informationen zur Online-Antragstellung 2021

Blühende Wiese
leer vorhanden

In der Zeit von 11. Januar bis 24. Februar 2021 können Landwirte Grundanträge für die flächenbezogenen KULAP-Maßnahmen sowie für das VNP einreichen. Die Antragstellung wird erstmals ausschließlich online über das Serviceportal iBALIS abgewickelt.  Mehr

Neue Veranstaltungen ab Januar 2021
Angebote für Schwangere und Familien mit Kindern bis zu drei Jahren

Kleines Kind mit Keks

© Getty Images

leer vorhanden

Die Angebote des Netzwerks Junge Eltern/Familien helfen Schwangeren und Familien mit Säuglingen und Kleinkindern dabei, gesunde Ernährung und Bewegung ganz selbstverständlich in den Alltag einzubauen.  Mehr

Düngung und gesetzliche Grundlagen
Ausführungsverordnung DüV - Rote Gebiete, Gelbe Gebiete

Düngung
leer vorhanden

Neben der Gebietsausweisung verpflichtet die Düngeverordnung die Landesregierungen, in Gebieten mit einer hohen Nitratbelastung des Grundwassers (sogenannte "Rote Gebiete") oder einer Eutrophierung von Oberflächen­gewässern (sogenannte "Gelbe Gebiete") per Landesverordnung Auflagen bei der Landbewirtschaftung zu erlassen.  Mehr

Zwischenfruchtdemoanlagen im Dienstgebiet
Versuchsstandorte zur Besichtigung ausgeschildert

Zwischenfruchtdemoanlage
leer vorhanden

Nach der Getreideernte sind noch einige Monate Vegetationszeit, die mit Zwischenfrüchten optimal genutzt werden können. Was bringen die Zwischenfrüchte, die meist aus verschiedenen Mischungspartnern bestehen? Sie sorgen für Vielfalt in der Kulturlandschaft und schützen den wertvollen Boden.  Mehr

Von Ahorn bis Weißtanne
Baumartenwissen

Baumstamm und Kirche im Hintergrund

© Gerd Janssen

In Deutschland gibt es 71 heimische Baumarten. In den vergangenen Jahrhunderten wurden darüber hinaus noch zahllose weitere Arten aus unterschiedlichsten Gründen aus aller Welt eingeführt. Forstlich relevant sind von diesen Baumarten bisher nur die wenigsten. Mit Blick auf den Klimawandel sind diesbezüglich aber Veränderungen zu erwarten. Hier erfahren Sie alles über die Ansprüche der forstlich relevanten Baumarten. 

Baumartenwissen (Waldbesitzer-Portal) Externer Link

Erleben und entdecken