Wald und Forstwirtschaft

32,81 Prozent der Fläche in unserem Amtsgebiet sind von Wald bedeckt: insgesamt 31.864 Hektar. Die sechs Revierförster des AELF Weißenburg betreuen den Wald und sind Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.

Ihren zuständigen Revierförster finden Sie hier:

Meldungen

Fitnessprogramm für Bayerns Wälder
Initiative Zukunftswald Bayern (IZW) am AELF Weißenburg

Logo Initiative Zukunftswald Bayern

Das Projekt Klimawandel fördert den Waldumbau im Landkreis in drei verschiedene Richtungen: Waldbauliche Beratung in Schwerpunktgebieten und Ausbau des Informationsangebotes, Sensibilisierung der Gesellschaft und derzukünftigen Walderben sowie Aufzeigen von Alternativen jenseits der klassischen Waldumbaumethoden.   Mehr

Waldumbau
Schutzimpfung für unseren Wald

Logo Schutzimpfung

So geht der Waldumbau konkret: Durch die Spende eines oder mehrerer Klimabündel im Wert von jeweils 50 € kann jeder etwas für unser Klima und die Gesundheit unseres Waldes tun.   Mehr

Informationen über das Naturwaldreservat Göppelt

Totholz I

Das Naturwaldreservat Göppelt liegt im FFH-Gebiet "Trauf der südlichen Frankenalb“ im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Das Reservat wird durch den Forstbetrieb Kaisheim der Bayerischen Staatsforsten AöR betreut. 

Faltblatt "Naturwaldreservat Göppel" (zum Ausdrucken) pdf

Meldungen

Tag der offenen Holzstalltüre
Heimischer Rohstoff in Szene gesetzt

Übergabe Kinderstall

Holz sieht gut aus, wächst vor der Haustür, stärkt regionale Wertschöpfung, ist preiswert und fördert obendrein das Tierwohl. Trotzdem wird das Potenzial dieses Rohstoffs immer noch unterschätzt. Um dies zu ändern, gab es im Juni 2016 den "Tag der offenen Holzstalltür".  Mehr

Aktuelle Ergebnisse
Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung

Mann mit Fernglas

Foto: Jasmina007/ istockphoto.com

Die Bayerische Forstverwaltung erstellt alle drei Jahre die Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung, kurz auch Vegetationsgutachten genannt. Die Forstlichen Gutachten sind für die Beteiligten an der Abschussplanung ein wichtiges Hilfsmittel.   Mehr

Raupenbefall an der Altmühl
Achtung: Eichenprozessionsspinner breiten sich aus

Raupen auf Baumrinde

Foto: Falko Seyffarth (FWHS, Wikipedia)

Gefahr durch den Eichenprozessionsspinner: Durch den Kontakt mit den Raupenhaaren können beim Menschen gesundheitliche Beschwerden auftreten, zum Beispiel juckende Hautausschläge und Hautrötungen oder Bläschen.  Mehr

Informationen für Waldbesitzer
Mein Wald - Nachhaltige Waldpflege und Holznutzung

Clusterlogo1

Die Initiative "Mein Wald" informiert Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer über einen Internetauftritt und einen Newsletter.   Mehr

Walderschließung zur sicheren und effizienten Bewirtschaftung
Regelmäßige Pflege von Forstwegen spart bares Geld

Weg in der Sonne

Forstwege sollten regelmäßig überprüft und gepflegt werden. Aber die Pflege von Forstwegen ist gerade im kleinparzellierten Privatwald eine große Herausforderung. Wie entstehen Schäden an Forstwegen, und was man dagegen unternehmen?  Mehr

Befall durch Borkenkäfer - was nun?

Borkenkäfer Schadbild

Wenn der Borkenkäfer Bäume im Wald befällt, sind die wirkungsvollsten Maßnahmen der Einschlag und die Entrindung aller befallenen Fichten.   Mehr

Lesen Sie hierzu auch

Aus- und Fortbildung in der Forstwirtschaft

Die Ausbildung zum Forstwirt / zur Forstwirtin läuft über drei Jahre im Wechsel zwischen Ausbildungsbetrieb und Berufsschule. Hinzu kommen Seminare, die den Blick über den eigenen Betrieb hinaus ermöglichen. Mehr

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Waldbesitzerportal

Logo Försterfinder