Bildung
Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft Weißenburg

Img 9171Zoombild vorhanden

Studierende 2015/2017

Der einsemestrige Studiengang Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule in Weißenburg lehrt, einen Haushalt - insbesondere in der Landwirtschaft - fachkundig zu führen.
Er richtet sich an Frauen ohne hauswirtschaftliche Berufsbildung. Im Mittelpunkt stehen praktische Fertigkeiten und Fachwissen in der Hauswirtschaft, im Familien- und im Haushaltsmanagement. Der Studiengang stärkt Persönlichkeit und Auftreten, er fördert unternehmerisches Denken und Handeln. Zudem vermittelt er die pädagogische Eignung, um Personen auszubilden und anzuleiten. Der Unterricht findet in Teilzeitform statt.
Zugangsvoraussetzungen
  • Abschlusszeugnis einer Berufsschule oder eines gleichwertigen Bildungsgangs
  • Abgeschlossene Berufsbildung außerhalb der Hauswirtschaft mit anschließender Berufserfahrung
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtszeiten
  • Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt.
  • Die Unterrichtsstunden und Schultage werden in Absprache mit den Interessenten festgelegt.
  • Die 660 Unterrichtsstunden verteilen sich auf einen Zeitraum von 20 Monaten.
  • Der Unterricht findet in der Regel verteilt auf zwei Tage mit 8 Unterrichtsstunden pro Woche statt.
  • Die Ferien, gemäß der Ferienordnung für das Land Bayern, werden weitgehend eingehalten.
Unterrichtsfächer
  • Familie, Persönlichkeit und hauswirtschaftliche Betreuung
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Zusätzliche Angebote, wie haushaltstechnisches Seminar oder Seminar soziale und religiöse Bildung
Abschluss
Nach bestandenem Schulbesuch erwerben Sie die Berufsbezeichnung „Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung“ und erhalten ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bescheinigung über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung.

Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Kosten
Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Kosten für Unterrichtsmaterialien, Lehrfahrten, Verpflegung etc. sind von den Studierenden zu tragen.

Neues Semester im September 2017

Ein neues Semster beginnt im September 2017. Weitere Informationen erhalten Sie von Schulleiterin Rita Loy. 

Schulleben

Das 1000-Gärten-Sojaexperiment

Dscn3789

Soja wächst nicht nur in Asien, sondern auch in Weißenburg. Der einsemestrige Studiengang Hauswirtschaft der Landwirtschaftsschule Weißenburg beteiligt sich an einem bundesweiten Pflanzversuch, dem 1000-Gärten-Sojaexperiment.   Mehr

So funktioniert Vorratshaltung im Haushalt

Das Wetter meinte es im Jahr 2016 gut mit der Gartenernte. Bleibt die Frage: Wie verwerte ich meine Erträge, so dass ich auch im Winter davon profitiere? Die Unterrichtseinheit "Vorratshaltung" vermittelte dazu Fach- und Hintergrundwissen. Neben der Begeisterung für selbstkreierte Fruchtaufstriche oder Chutneys macht die Vorratshaltung auch aus anderen Gründen Sinn. Das Wissen über die vorhandenen Inhaltsstoffe macht sich besonders bei Allergien bezahlt. Außerdem lassen sich bei kreativer und rationeller Haushaltsführung Kosten und Zeit sparen. Moderne Techniken erhalten wertvolle Inhaltsstoffe und erleichtern das optimale Bevorraten. 

Studierende stellen traditionelles Schmalzgebäck her

Ein Höhepunkt im Schulbetrieb ist die Unterrichtseinheit "Traditionelles Schmalzgebäck". Neben Altmühlfränkischen Küchle werden Striezel, auch Kopfkissen genannt, mit viel Liebe und Respekt vor dieser alten Backkunst hergestellt. Frau Wieser von der Küchlesbäckerei Wieser aus Wettelsheim wies die Studierenden in alle Arbeiten wie Teigherstellen, Ausformen und Ausbacken mit Geduld und Feingefühl ein. Sie ließ die Stdierenden an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben und vermittelte Fachwissen und so manche Tricks.
Die Teilnehmerinnen waren stolz auf ihre Ergebnisse. Sie versicherten, die Tradition weiterleben zu lassen und das Erbe der Mütter und Großmütter nun gut gerüstet antreten zu können.

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Schulleiterin: Rita Loy
Stellvertretende Schulleiterin: Ursula Mücke
Bergerstraße 2 - 4
91781 Weißenburg
Tel.: 09141 875-231
E-Mail: poststelle@aelf-wb.bayern.de