Startseite AELF Weißenburg

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weißenburg ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. An unserem Amt ist die überregionale Abteilung Prüfdienst angesiedelt.

Meldungen

Tierhaltung
Förderung gefährdeter Nutztierrassen: Jetzt Anträge stellen

Pinzgauer Rind: gefährdete Rinderrassen
leer vorhanden

Landwirte, die gefährdete Nutztierrassen halten und dafür ab 2018 eine staatliche Förderung erhalten wollen, müssen diese bis 15. November beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten beantragen. Voraussetzung: Die Antragsteller müssen die Nutztierrasse mindestens fünf Jahre lang halten.  Mehr

Rückblick auf
Der Kartoffel auf der Spur

Eltern und Kinder ernten Kartoffeln
leer vorhanden

18 Familien des Städtischen Kindergartens Wettelsheim gingen im September 2017 an zwei Nachmittagen auf die Felder des Müßighofs in Absberg und ernteten selbst Kartoffeln.  Mehr

Seminar zum Einstieg in Einkommenskombinationen
Innovativer Unternehmer werden und sein

Willkommensschild vor einem Eingang
leer vorhanden

Das zweitägige Seminar richtet sich an Landwirte, die ihren Betrieb zeitgemäß und wettbewerbsfähig weiterentwickeln wollen. Am 23. und 28. November 2017 lernen sie Einkommensmöglichkeiten und Voraussetzungen kennen sowie die neuesten rechtlichen und steuerlichen Vorschriften.  Mehr

Obst des Jahres 2017
Fit und vital: Taufe der beerenstarken Ronja

Reife Beeren der Apfelbeere (Aronia)

© Bayerische Gartenakademie

leer vorhanden

Die Apfelbeere (Aronia), ein Wildobstgewächs, ist 'Obst des Jahres 2017'. Sie passt zu den Jahreszeiten: Üppige weiße Blüten im Mai, auffallend große schwarze Früchte und ihr rotes Herbstlaub machen sie zu einem Schmuck für jeden Ziergarten. Die Beeren können zu Marmelade oder Saft verarbeitet oder getrocknet werden.  Mehr

Beitrag mit Bayerischem Rundfunk
Tipps für's Einfrieren: Jetzt ernten, im Winter essen

leer vorhanden

Wer viel Gemüse, Kräuter und Obst aus dem eigenen Garten hat, möchte auch im Winter noch etwas davon haben. Unser Amt gibt Tipps, damit beim Einfrieren alles klappt.  Mehr

Praktische Tipps für die Herbstdüngung
Neue Düngeverordnung

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Die neue bundesweit geltende Düngeverordnung ist am 2. Juni 2017 in Kraft getreten. Sie wirkt sich direkt auf die Düngepraxis in der Landwirtschaft aus. Nach der Ernte 2017 sind bereits die neuen Regelungen zur Ausbringung von Düngemitteln, die mehr als 1,5 % Stickstoff in der Trockensubstanz enthalten, zu beachten.  Mehr

Angebot für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Grundkurse für sichere Waldarbeit mit der Motorsäge

Forstwirt mit Motorsäge bei der Holzernte
leer vorhanden

Wir bieten vom November bis Dezember wieder drei Kurse zum sicheren Umgang mit der Motorsäge an. Die Inhalte sind: Umgang mit der Motorsäge, Fällschnitte, Unfallverhütung bis hin zur Sicherheits- und Schutzausrüstung.  Mehr

Informationen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Bildungsprogramm Wald (BiWa) 2018: Jetzt anmelden!

Grünes Laub
leer vorhanden

In der Fortbildungssaison Winterhalbjahr 2017/2018 wird der Bereich Forsten wieder eine Seminarreihe unter dem Begriff Bildungsprogramm Wald (BiWa) anbieten, in der forstliches Grundwissen vermittelt und aufgefrischt werden soll.  Mehr

Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Rückschau auf den Aktionstag am 10. September 2017

Foto: St. Becht

leer vorhanden

Am 10. September 2017 zog der Tag des offenen Wald-Denkmals im Burgstallwald beim Waldbad in Gunzenhausen viele Besucher an. Wir haben einige Eindrücke bildlich festgehalten.  Mehr

Tag der hauswirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmer und -unternehmerinnen
Thema am 24. Oktober 2017: Ich sorge für mich!

Junge Frau sitzt am Computer und lächelt.

© fotolia.com

leer vorhanden

Normalerweise sorgen Sie für andere. Es ist aber auch mal an der Zeit, dass Sie an SICH denken. Durch die Möglichkeiten, die das neue Pflegestärkungsgesetz bietet, werden vermehrt hauswirtschaftliche Tätigkeiten bei Ihnen nachgefragt. Wie sich das neue Gesetz auf Ihre Arbeit und die Abrechnung bei den Leistungsträgern auswirkt und vieles mehr, erfahren Sie am 24. Oktober 2017 in Langenzenn-Horbach.  Mehr

Wo kommt mein Essen her?
5. Bayerische Ernährungstage

leer vorhanden

Unter der Leitung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weißenburg waren die Väter des Städtischen Kindergartens Holzingen mit ihrem Nachwuchs auf Entdeckungsreise vom Korn zur Breze.  Mehr

Aktuelle Informationen für Waldbesitzer
Befall durch Borkenkäfer - was nun?

Borkenkäfer an Fichtenstamm
leer vorhanden

Wenn der Borkenkäfer Bäume im Wald befällt, sind die wirkungsvollsten Maßnahmen der Einschlag und die Entrindung aller befallenen Fichten. Die Bekämpfung liegt im Interesse der Eigentümer von befallenen Beständen, damit sich die Schadinsekten nicht weiter ausbreiten können und benachbarte Wälder geschützt sind.  Mehr

Netzwerk Junge Eltern/Familien
Wollen Sie Referentin/Referent für Ernährung bzw. Bewegung werden?

Referentin am Rednerpult

© fotolia.com

leer vorhanden

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Weißenburg bietet geschulten Referenten/-innen für die Bildungsangebote Ernährung und Bewegung die Möglichkeit, im Netzwerk Junge Eltern/Familien aktiv zu werden.  Mehr

Die Fichte ist Baum des Jahres 2017
Aktion: Wir suchen die dickste Fichte im Landkreis!

Fichte
leer vorhanden

Aufruf an alle Waldbesitzer im Landkreis: Suchen Sie die dickste Fichte in Ihrem Wald und melden Sie diese an das AELF, Bereich Forsten. Die dicksten Fichten werden mit einem Preis prämiert. Zudem sollen diese Fichten im Rahmen des Projektes besucht, dargestellt und gewürdigt werden.  Mehr

Informationen für den Waldbesitzer
Alte Zäune – ein (altes) Problem

Wildschutzzaun um eine Pflanzung
leer vorhanden

Wildschutzzäune werden dort gebaut, wo der Verbissdruck durch Hasen oder Reh das Aufwachsen der jungen Waldbäume verzögert oder gar verhindert. Diese sollten in Ordnung sein. Wenn diese Zäune nicht mehr benötigt werden müssen sie abgebaut, aus dem Wald geschafft und entsorgt werden.  Mehr

Erleben und entdecken

Veranstaltungen buchen

- Junge Eltern/Familie
- Bildungsprogramm Landwirt
- Akademie für Diversifizierung
- Gemeinschaftsverpflegung